Willkommen auf unserem Museumsblog!

Blickt mit uns hinter die Kulissen des Museumsalltag: Wie kommt ein Exponat in die Vitrine? Wie wird Geschichte gemacht und wer macht sie eigentlich? Wie arbeitet unsere Stadtarchäologie?

Ansprechen und Mitmachen sind sehr willkommen!

Die Expothek: Digitale Tische vermitteln Informationen und Geschichten zu den Objekten.  © Badisches Landesmuseum

18.06.2018

Archäologie in Baden

„Museum der Zukunft“ – unter diesem Titel fand im Sommersemester 2017 ein deutschlandweit einmaliges Kooperationsprojekt zwischen der Universität Konstanz, der HTWG Konstanz und dem Badischen Landesmuseum statt. Studierende der Fachrichtungen Architektur und Kommunikationsdesign sowie Informatik und Informationswissenschaft erarbeiteten in interdi ...

mehr...

Mykene: Das sog. Löwentor ist das Haupttor der antiken Stadt Mykene und befindet sich im Nordwesten der befestigten Anlage, mykenisch, Mitte 13. Jh. v. Chr. © Badisches Landesmuseum

18.06.2018

Mykene – Die sagenhafte Welt des Agamemnon

Im Rahmen des #ArchaeoSwap 2018 hat das Badische Landesmuseum Karlsruhe für einen Tag unsere Kanäle übernommen. In Karlsruhe eröffnet im Winter eine große Sonderausstellung über Mykene.  Denise Rothdiener hat Dr. Katarina Horst, Kuratorin der Ausstellung „Mykene – die sagenhafte Welt des Agamemnon“ (ab 1.12.18 in Karlsruhe) getroffen und zu der Ausstellung befragt.

Griec ...

mehr...

Bartholomäuskapelle als Modell. Foto: LWL/Anna-Lisa Ewers

08.06.2018

Mittelalter begreifbar

Unser Programm für blinde und sehende Besucher

Am 6. Juni  2018 fand bei uns im Museum, wie in mehr als 60 anderen Museen in Deutschland anlässlich des Sehbehindertentages 2018, eine speziell auf die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Besucher abgestimmte Führung durch das Museum statt.

Die Veranstaltungen wurden in Kooperation des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverein mit dem Deutschen Museum ...

mehr...

Quo vadis? Foto: LWL/K. Burgemeister

18.04.2018

Richtung Zukunft

Museum digital?

Netzwerken, Bloggen und eine gepflegte Homepage gehören heute zur „Mindestausstattung“ einer jeden Institution – zumindest wird dies als selbstverständlich erachtet. Doch nicht nur das versteht sich unter dem Einsatz von digitalen Medien im Museum. Digitale Erfassung, Dokumentation und Inventarisation sichert Daten und macht Informationen leichter abruf ...

mehr...

Die rätselhafte Suche beginnt ... Foto: LWL/J. Kalde

06.04.2018

Schatzsuche statt Eiersuche

Osterferien in der Kaiserpfalz

Auf Kindergeburtstagen und auf Jugendfreizeiten ist das Suchen von mehr oder weniger wertvollen Schätzen eine beliebte Aktivität. Kinder und Jugendliche schlüpfen selbst in die Forscherrolle und begeben sich mit einer Schatzkarte oder einem ähnlichen Hilfsmittel auf die Suche nach einem versteckten Gegenstand. Besonders spannend sind Schatzsuchen, bei ...

mehr...

Mit Spaten und Schubkarre: Angehende Archäologinnen und Archäologen im Einsatz, Foto: LWL/S. Weber

27.03.2018

Töff, töff, töff, die Eisenbahn: Wer will mit...

...nach Willebadessen fahr`n?

Die Eisenbahn prägt das Landschaftsbild unserer Region seit mehr als 150 Jahren. Die Bahnstrecke, die durch das Stadtgebiet von Paderborn und die Senne nach Bielefeld führt, und der Viadukt über das Beketal westlich von Altenbeken sind beispielsweise bekannte Bauten, die bis heute für den Zugverkehr genutzt werden. Ganz anders verhält es sich mit der „Alten Eisenba ...

mehr...

Die Bartholomäuskapelle im Kofferformat. Foto: A. Jablonski

09.01.2018

Ein Dom zum Anfassen - Teil 4: "Meine eigene Bartholomäuskapelle"

Ein Beitrag von der Künstlerin Alicia Jablonski

Umziehen, Ankleiden, Verkleiden: das sind – oder besser: waren – die Funktionen der Bartholomäuskapelle. Wer hätte das gedacht? Ich nicht! Bis zu einer Führung durch das Museum im Frühjahr 2017. Hier wurde ich auf die besondere Bedeutung der Kapelle aufmerksam.

Ihre einstige Funktion ist heute in Vergessenheit geraten. Dabei ist die Bedeutung der damals durchgeführten R ...

mehr...

Engel im Portal der Engelskapelle im Paderborner Dom. Foto: A. Beißner

11.12.2017

Museumskoffer Teil 3 - "Die Engel im Dom zu Paderborn"

Vom Himmel hoch, da komm ich her...

Dieses Weihnachtslied aus der Feder Martin Luthers kam mir sofort in den Sinn, als ich die Anfrage bekam, ob ich Lust hätte, einen Museumskoffer für eine Ausstellung zum Domjubiläum in Paderborn zu gestalten. Drei Themen waren noch zu vergeben und eines davon war „Die Engel im Dom zu Paderborn“.

Sofort habe ich freudig zugesagt, denn seit ich vor 2 Jahren gemeinsam mit e ...

mehr...

St. Heinrichglocke, Pegina Pacisglocke und St. Meinolphglocke hoch oben im Dom. Foto: L. S. Tillmann

06.12.2017

Ein Dom zum Anfassen - Teil 2: Der Museumskoffer "Paderborner Domglocken"

Ein versteckter Schatz im Dom

Man sieht sie nicht und trotzdem sind sie da. Sie sind der versteckte Schatz des Doms und haben eine wichtige Rolle, denn: Sind es nicht die kirchlichen Glocken, die (eigentlich!) ein alltäglicher Begleiter aller Paderborner sind? Naja, zumindest wieder in voller ab dem 22. Juli 2018. Hören kann sie jeder, doch man hat selten die Chance, die Glocken zu besichtigen oder gar i ...

mehr...

Der international erfolgreiche Museumskoffer "Die Küche einer Bergarbeiterfrau" von Franziska Rausch (ausgestellt 2008 UNESCO Welterbestätte Zeche Zollverein, 2010 UNESCO Paris; 2012 Auswärtiges Amt Berlin) lädt zum Anfassen und Ausprobieren ein. (Foto: J. Ströter-Bender)

10.11.2017

Die Museumskoffer als Teil der UNESCO-Welterbebildung

Ein Beitrag von der Projektleiterin Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender

Mit Museumskoffern, Ideen- und Materialkisten lebt die bedeutsame Tradition von selbst hergestellten und/oder zusammengestellten Ausstellungs- und Unterrichtsmaterialien wieder auf. Hier wird wie in einem „echten“ Museum ein Ausstellungsraum geschaffen werden, in dem gesammelt, bewahrt, archiviert, dokumentiert und letzthin präsentiert werden soll. Die I ...

mehr...